Pflegende Angehörige

Pflegende Angehörige brauchen Unterstützung
Die Pflege von kranken und / oder betagten Angehörigen führt meist zur Problematik der Überforderung. Es macht dabei keinen Unterschied, ob man mit dem zu Pflegenden im gemeinsamen Haushalt lebt, oder die Betreuung in deren Haushalten übernimmt.
Enorme Belastungen und Herausforderungen gefährden häufig die Gesundheit der eigenen Person. Hier gilt es zeitgerecht gegenzusteuern.
Es stellt sich die Frage, wie Sie in Zukunft neben Berufstätigkeit und Familie die eigene Vorstellung von einem zufriedenen Leben schaffen.


Pflegende Angehörige brauchen Unterstützung
Wer bedarf der Pflege?
Wenn die Grenzen erreicht sind
Über Validation
Achtsamkeit gegenüber der eigenen Person
Schlechtes Gewissen auflösen
Das höfliche „NEIN“
Akzeptanz und Motivation
Administratives wie:
o Pflegeunterstützung,
o Pflegegeld,
o Förderungen,
o Tagesstätten,
o Stammtische ……..

Durchführung als:
Impulsvortrag - Dauer 3 Stunden - hier ist die Teilnehmerzahl nach oben offen
Workshop - Dauer 1 Tag - Teilnehmerzahl max. 10 Personen
Seminar - Dauer 2 Tage - Teilnehmerzahl max. 10 Personen
Einzel-Coaching


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken