Das ArbeitnehmerInnen Schutzgesetzes (ASchG) verpflichtet seit 1. Jänner 2013 alle Unternehmen mit MitarbeiterInnen psychische Belastungen am Arbeitsplatz mit standardisierten und normierten Verfahren (nach ÖNORM EN ISO 10075) zu erheben, dokumentieren und zu beseitigen.
Mehr Informationen finden Sie auf den Seiten der WKO, und des Sozialministeriums.
Unklare Zuständigkeiten, oftmalige Unterbrechungen des Arbeitsflusses, schlechte Lichtverhältnisse, Lärmbelästigung, … Diese Umstände können unter anderem zu psychischen Belastungen am Arbeitsplatz führen.


Wir unterstützen Ihr Unternehmen bei der:

Auswahl geeigneter, anerkannter und kostengünstiger Verfahren
Durchführung der Evaluierung
Moderation der Maßnahmenworkshops
Detailanalyse und Optimierung von Arbeitsabläufen mit psychologischen, technischen und betriebswirtschaftlichen Verfahren
Dokumentation
Begleitung der Maßnahmen-Umsetzung
Re-Evaluierung
Berechnung des Return-on-Investment
Projektabwicklung in Deutsch und Englisch und vielen weiteren Sprachen

Ihre Vorteile

Risikominimierung von Ausfalls- und Nachbesetzungskosten im Fall von Arbeitsunfähigkeit und Frühpensionierung aufgrund psychischer Belastungen am Arbeitsplatz ab. Diese unkalkulierbaren Kosten können die vom Arbeitsinspektorat verhängten Strafen bei Nichtdurchführung der Evaluierung um ein Vielfaches übersteigen!Erhöhung der Produktivität z.B. durch Optimierung von Prozessabläufen, Arbeitsklima und Leistungsbereitschaft der MitarbeiterInnen
Kosteneinsparungen durch Reduktion von Ausfalltagen und Fluktuation
Zeitsparende und effiziente Lösungen durch die Kombination von Arbeitspsychologie und objektiven Herzratenvariabilität-Messungen durch AUTONOM TALENT®

Durchgeführt durch AUTONOM TALENT®


Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch, um Ihre Fragen zu beantworten und entwickeln Ihr spezielles Angebot!

Rufen Sie uns jetzt an +43 2252/81700 / +43 664 240 68 21 oder
schreiben Sie uns office@mentalmanager.at


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken